Testimonials

Dieses Projekt haben Menschen viel besser zusammengefasst als ich es je könnte. Allen vorweg Markus Sowada auf Facebook:

Online lebe ich schon lange. Alles war sehr eingefahren, alles funktionierte, alles lief glatt. Und dann geschah etwas unerwartetes. Das Web 2.0 brach in mein Leben und seither ist nur noch wenig, wie es war.

Entdeckungsreisen begannen, Erfahrungshorizonte wurden vollkommen neu gedacht und gefühlt. Lauter andere Verrückte empfanden wie ich empfand. Sie teilten Wissen, tauschten sich voller Freude aus, entwickelten neue Konferenzformen und sprengten endgültig die Grenzen von Nationalstaaten. Das alles begann (für mich) etwa 2005.

Immer wieder lern(t)e ich neue Leute kennen. Immer wieder treffe ich seither aber auch auf Leute, die voran gehen und Neues leben. Florian Krakau ist so jemand. Kürzlich stiess ich auf einen neuen Podcast. Ich hörte ein paar Folgen des „Dailycoffeebreak“. Naja, um ehrlich zu sein, ich hörte mir alle Sendungen an. Das geht, weil ich es kann und auch, weil mich die Sendung in die Lage dazu versetzt. Sie ist klein, stark, dabei aber kein bisschen schwarz. Sie enthält ein stückweit die Essenz dessen, was die obige Szene dereinst ausgemacht hat. Wissen teilen, dass man auch für sich behalten könnte. Voller Freude berichtet Florian über Neuigkeiten, die zuallererst immer diejenigen interessiert, die man gemeinhin „Nerds“ nennt. Manches davon wird schnell den Mainstream erreichen. Anderes wird immer etwas für eine kleine eingeweihte Gemeinde bleiben. Dargebracht wird dieser „Espresso Ristretto“ im MP3-Format auf kurzweilige und vollkommen unaufgeregte Art und Weise. Ladies and gentlemen: This fabulous piece of (art)work is made with love and from Florian Krakau.

Gehet hin und geniesset. :-)

Weitere Reviews auf Facebook findest du hier. Gerne kannst du Dich anschließen und auch eins verfassen. Natürlich auch auf iTunes. Vielen Dank!

Per Favoriten Funktion weitere gesammelte Twitter Erwähnungen:


Hier die komplette Liste der Favoriten

Oder Petra auf writingwoman.de :

“Goood Morning, und herzlich willkommen Markus, sowie alle anderen lieben Freunde dieses Randgruppenradios!

So oder so ähnlich, mit immer einem anderen Namen (was die Sache angenhem persönlich macht, selbst wenn es nicht der eigene Name ist), begrüßt Florian Krakau jeden Morgen die Zuhörer von dailycoffeebreak. Florian, den ich schon lange als @dotdean auf Twitter kenne und verfolge, hat diesen Podcast am 15. August 2011 ins Leben gerufen und schon etliche Anhänger gewonnen.

In vier bis acht Minuten präsentiert DCB Netzfundstücke und Tooltime-Empfehlungen. Ich finde, Florian macht es wirklich sympathisch, zumal er auch eine sehr angenehme Stimme hat, die nach Sprecherausbildung klingt. Außerdem mag ich die Musik, die am Anfang und am Ende steht und auch die einzelnen Programmpunkte unterteilt. Insgesamt eine runde Sache!…

Boerge30 auf fragr.de :

Mein Morgen startet seit kurzem etwas anders. Neben dem obligatorischen Kaffee (tasskaff) und dem ersten Blick in Summify, Twitter und den (G)Reeder, hat sich jetzt der DailyCoffeeBreak dazugesetzt. Dotdean wirft dabei ca. 4 Minuten Audio in die Soundcloud, auch abonnierbar via iTunes. Themen des DailyCoffeeBreaks sind, wie eigentlich nicht anders zu erwarten, das Internetz mit seinen sozialen Netzwerken, seine Apps und Hardware, die das alles verarbeiten soll. Mir gefällt neben der ruhigen Stimme Dotdean’s besonders das schlanke Format. Diese 4 Minuten bekommt man locker unter.