Unsere Empfehlung
Etersky
Etersky Rolladensteuerung
Etersky Rolladensteuerung
Leistung 2400 Watt
Funkreichweite 30 m
Standby-Verbrauch 0,1 mA
Maße 8,5 x 1,5 x 8,5 cm
Appsteuerung
Timer
Alexa Echo
Google Assistant
Vorteile:
Einfache Installation
Gute Preis-Leistung
Schicke Glasfront
Nachteile:
LEDs zu hell
Alexa Bedienung mager
Große Schalter
Amazon
€ 22,99*
Unser Preis-Tipp
Anccy
Anccy Rolladensteuerung
Anccy Rolladensteuerung
Leistung 2400 Watt
Funkreichweite 30 m
Standby-Verbrauch 0,1 mA
Maße 11,2 x 10,2 x 4,6 cm
Appsteuerung
Timer
Alexa Echo
Google Assistant
Vorteile:
Sauber verarbeitet
Schönes Design
Einfache Einrichtung
Nachteile:
LED nur in Blau
LED zu hell
Zwangsregistrierung
Amazon
€ 22,99*
Teekar
Teekar WLAN Rolladensteuerung
Teekar Rolladensteuerung
Leistung 2400 Watt
Funkreichweite -
Standby-Verbrauch 0,5 W
Maße 8,6 x 8,6 x 3,4 cm
Appsteuerung
Timer
Alexa Echo
Google Assistant
Vorteile:
Einfache Bedienung
Echtglasfront
Wechselnde Beleuchtung
Nachteile:
Keine DIN Norm
Nicht CE geprüft
LED nicht abschaltbar
Amazon
€ 24,80*
Jinvoo Smart
Jinvoo Smart Rolladensteuerung
Jinvoo Smart Rolladensteuerung
Leistung -
Funkreichweite -
Standby-Verbrauch -
Maße 11,9 x 7,4 x 3,8 cm
Appsteuerung
Timer
Alexa Echo
Google Assistant
Vorteile:
Einfacher Einbau
Zeitsteuerung
Gute Verarbeitung
Nachteile:
Elektrische Sicherheit
Nullleiter notwendig
Anleitung nicht Deutsch
Amazon
€ 22,09*

Rolladensteuerung mit Wlan

Rolladensteuerung mit Wlan
Sie können Ihre Rolläden auch von einer App aus steuern

Viele Häuser und Wohnungen sind heutzutage mit Rolläden ausgestattet. Diese Produkte haben die Aufgabe neugierige Blicke von Nachbarn und Spaziergängern fernzuhalten.

Zudem dunkeln sie die Räume ab. Durch geschlossene Rolläden wird der Wärmeverlust an den Fenstern gemindert. Sie halten auch ungebetene Gäste ab. Denn das Hinaufschieben der Rolläden geht meist recht geräuschvoll vor sich. Anzumerken gilt es auch, dass gut schließende Rolläden die Luftschalldämmung an den Fenstern erhöhen.

Es gibt unterschiedliche Methoden ein Rollo zu bedienen. Je nach Modell müssen Sie entweder eine Kurbel oder einen Gurt betätigen. Ist der Rolladen bereits mit einem elektrischen Motor ausgestattet, lässt sich die elektrische Rolladensteuerung so nachrüsten, dass sie mit einer App gesteuert werden kann. Bei den Motoren handelt sich in der Regel um einen Rohrmotor, mit einer mechanischen oder elektronischen Endlageneinstellung. Bevor nachgerüstet wird, können Sie sich (im Zweifel) allerdings mit dem Hersteller Ihres Rolladenmotors in Verbindung setzen.

Sie möchten doch sicher sein, dass Ihr neues Funksystem am Ende auch hält, was es verspricht und sich problemlos steuern lässt.

Hierzulande sind beinahe alle Haushalte mit WLAN-Systemen versehen. Eine Rolladensteuerung mit WLAN stellt eine Verbindung zwischen der Smart Home Basis und dem Rolladenmotor her.

In der Folge können Sie Ihre Rolläden auch von einer Smartphone-App aus steuern. Sie erhalten vom Büro oder vom Urlaubsort aus Zugriff auf die Rollos. Dadurch wird es noch einfacher, die Wohnung gegen Hitze und Kälte zu isolieren.

Vorteile der WLAN Rolladensteuerung

Vorteile der WLAN Rolladensteuerung
Die Rolladen tragen auch zum Wärme- und Schallschutz von Wohnungen und Häusern bei

Das klassische Einsatzgebiet von Rolladen und Jalousien ist der Sichtschutz. Zudem tragen diese Produkte auch zum Wärmeschutz und Schallschutz von Wohnungen und Häusern bei. Allerdings ist es recht umständlich einen Rolladen per Hand zu bedienen.

Deshalb haben viele Familien den Sichtschutz mit einem elektrischen Rohrmotor oder mit einem elektrischen Gurtheber versehen. Damit lassen sich die Rollos per Knopfdruck senken und heben. Die Rolläden können meist so programmiert werden, dass sie sich zu einer bestimmten Uhrzeit öffnen und schließen. Dadurch wird der Anschein erweckt, dass sich jemand in der Wohnung befindet. In der Folge werden meist auch ungebetene Gäste abgeschreckt.

 Um einiges komfortabler geht es allerdings, wenn Ihre Rolladensteuerung mit WLAN betrieben wird. Mithilfe der Smart-Home-Technologie können Sie die Rollos sogar per Smartphone vom Sofa aus steuern.

Dabei verbindet sich Ihre Smart-Home Rolladensteuerung per WLAN mit der Smart-Home Steuereinheit. Diese kann nun entweder automatisiert oder per Smartphone-App bedient werden. In der Folge können Sie Ihre Rollos auch während Ihrer Arbeitszeit oder von Ihrem Urlaubsort aus steuern. Ist noch kein elektrischer Motor vorhanden, so kann nachgerüstet werden. Zahlreiche etablierte Anbieter bringen die passenden Rohrmotoren und elektrischen Gurtwickler in den Handel.

Funktionsweise der Rolladensteuerung über WLAN

Sobald der Rolladen motorisiert wurde, kann eine WLAN Rolladensteuerung eingerichtet werden. Dabei können Sie zwischen unterschiedlichen Modellen auswählen, mit denen sich eine Verbindung zwischen dem Rohrmotor, der Funk-Zentrale und der Smarthome-Basis herstellen lässt. Sobald der WLAN-Anschluss funkfähig gemacht wurde, kann die Rolladensteuerung via Smartphone-App durchgeführt werden.

In der Folge erhalten Sie auch auf Ihren Geschäftsreisen einen Zugriff auf Ihre Beschattungssysteme. Auf diese Weise lässt Sie Ihre Anwesenheit vortäuschen. Sie schließen die Rolläden, wenn Sie zum Beispiel später nach Hause kommen mit einem Knopfdruck auf dem Smartphone. Außerdem ist es möglich verschiedene Einstellungen vorzunehmen, mit denen die Rollos zu verschiedenen Zeiten hinauf- und herunterfahren. Für diese Art der Rolladensteuerung mit WLAN müssen die Konfigurationen nur einmal vorgenommen werden.

Kaufkriterien

Kaufkriterien
Bei der Anschaffung einer Rolladensteuerung mit WLAN gilt es einige Dinge zu bedenken

Bei der Anschaffung einer Rolladensteuerung mit WLAN gilt es einige Dinge zu bedenken. Sobald Ihre Rolladen mit einem funkfähigen Antrieb ausgestattet wurden können Sie eine WLAN Rolladensteuerung anbringen. Dazu stellt Ihnen der Online-Handel ein großes Produktsortiment zur Verfügung. Bekannte Anbieter haben beinahe für jeden Budgetrahmen die passende Lösung.

Es gilt darauf zu achten, ob der WLAN Schalter mit einem Media Server versehen ist. Hat der Schalter genügend USB Buchsen? Außerdem sollten Sie sich vor dem Erwerb vergewissern, ob sich der Rohrmotor oder der elektrische Gurtwickler mit einer Funkzentrale erweitern lässt. Nur dann lässt sich der Rolladen per Smartphon-App steuern.

Die Steuerzentrale muss sich an Ihren Router anschließen lassen, damit eine Funkverbindung mit dem Rolladenantrieb hergestellt werden kann. Informieren Sie sich außerdem über die maximalen Übertragungsgeschwindigkeiten des Rolladen WLAN-Schalters. Zudem sollte die Steuerung unbedingt den internationalen Sicherheitsstandards entsprechen.

Viele WLAN-Schalter sind zudem imstande, andere Schaltgeräte und Sensoren einer Heim-Vernetzungsanlage mit einzubinden. Vor dem Kauf sollten Sie sich zudem informieren, ob die von Ihnen gewählte Rolladensteuerung mit WLAN bereits von anderen Nutzern bewertet wurde.

Die Motorisierung der Rolladen

Die Motorisierung der Rolladen
Sie haben bei der Motorisierung die Wahl zwischen einem elektrischen Rolladenmotor und einem Gurtwickler

Damit eine WLAN-Steuerung der Rolläden in Gang gesetzt werden kann, ist es notwendig, dass dazu eine (Smartphone)-App eingerichtet wird, über die sich die Rolladensteuerung antreiben und steuern lässt.

Der Antrieb muss wie bereits angeführt funkfähig sein. Sind Ihre Rolläden noch nicht mit einem elektrischen Antrieb ausgestattet, dann haben Sie bei der Motorisierung die Wahl zwischen einem elektrischen Rolladenmotor (Rohrmotor) und einem Gurtwickler. Die Rolladenmotoren werden meistens im Rolladenkasten untergebracht.

Rollladenumbau auf Rohrmotor

Bekannte Hersteller

Somfy

Somfy

Bei dem Anbieter handelt es sich um den Marktführer im Bereich der smarten Rolladensteuerung. Das Unternehmen ist mit den beiden Varianten „Connexoon“ und „TaHoma“ am Markt vertreten. Beide Versionen der Somfy Rolladensteuerung mit WLAN sind App-steuerbar.

Das Fabrikat TaHoma bietet den Nutzern nicht bloß eine Steuerung für den Rolladen mit WLAN. An diese Basis lassen sich auch weitere Produkte wie etwa eine Heizungs- oder Markisensteuerung integrieren. Anzumerken gilt es außerdem, dass TaHoma mit dem Sprachsteuerungssystem Alexa von Amazon kompatibel ist. Zudem wurde TaHoma bereits im Jahre 2018 mit Apples HomeKit versehen.

Rademacher

Rademacher

Auch das bekannte Unternehmen Rademacher bringt schon seit mehreren Jahren Steuerungszentralen wie den „HomePilot“ auf den Markt. Damit lassen sich elektrische Rolläden mit vielen Komponenten in Ihrem Smart-Home vernetzen und per Automatisationen steuern.

Zudem kann HomePilot mit Alexa von Amazon sprachgesteuert werden. Neben smarten Steuerungen bringt Rademacher auch Rolladenmotoren in den Handel. Ins HomePilot Smart Home lassen sich zum Beispiel auch Rauchwarner, Garagentore und Markisen integrieren. Rademacher bietet seinen Kunden beinahe alles aus einer Hand, was im Bereich der Smart-Home Lösungen benötigt wird.

Schellenberg

Schellenberg

Die Schellenberg GmbH wurde bereits im Jahre 1984 gegründet. Das Unternehmen bringt innovative Produkte rund um Fenster, Türen und Tore auf den Markt. Dazu gehören auch Rolladenantriebe und Smart-Home Produkte. Der Haupsitz der Schellenberg GmbH befindet sich in Siegen (Bundesrepublik Deutschland).

Das Smart-Home System des Unternehmens trägt den Namen „Schellenberg Smart Home„. Neben der Rolladensteuerung bietet das deutsche Unternehmen seinen Kunden auch smarte Antriebe für Markisen, Alarmanlagen und Tore an.

Smarte Rolladensteuerung einbauen

Wenn wir davon ausgehen, dass an Ihren Fenstern bereits Rolläden vorhanden sind, ist es zudem relevant, ob diese manuell oder bereits elektrisch betrieben werden. Sollten Sie den Sichtschutz noch per Hand hinaufziehen und herunterlassen, dann muss er mit einem Rolladenmotor nachgerüstet werden. Dies ist bei den meisten Rolläden meist problemlos machbar. Eine Alternative dazu wäre zum Beispiel der Gurtwickler, mit dem Sie die bereits vorhandenen Gurten auch weiterhin nutzen können. Sie können beispielsweise den alten Motor durch einen neuen mit Funk austauschen. Oder der vorhandene Rollmotor wird mit einer Smart-Home Rolladensteuerung nachgerüstet.

Von welchen Hersteller die smarte Rolladensteuerung stammt, die dann zum Einsatz kommt, hängt davon ab, welches Modell mit Ihrem Smart-Home System kompatibel ist. Im Zweifel informieren Sie sich bei dem Hersteller der Rolladensteuerung welches Modell für Sie infrage kommt.

FAQ

1. Wie lässt sich eine Rolladensteuerung mit WLAN nachrüsten?

Dabei handelt es sich um eine drahtlose Installation, bei der kein Bohren notwendig wird. Als Relais zwischen Elektromotor und Fernbedienung dient dabei eine Fernbedienung, die eine Steuerung des Rolladens ermöglicht.

2. Lässt sich die Rolladensteuerung mit Alexa koppeln?

Ja, es kommt auf das Modell an. Produkte von Rademacher und Somfy sind auch mit Alexa kompatibel.

3. Was ist besser? Eine Rolladensteuerung mit oder ohne Fernbedienung?

Es gibt die Möglichkeit Ihre Rolläden vom Büro aus mit der Fernbedienung zu steuern. Bei der anderen Variante sorgen Sensoren dafür, dass sich Ihre Rolläden je nach Wetterlage öffnen und schließen, ganz gleich auf welcher Seite des Globus Sie sich befinden.

 TIPP: Eine smarte Rolladensteuerung lässt sich auch mit der Alarmanlage koppeln.
Redaktion
Redaktion: Jörg Wechsler

Mein Name ist Jörg. Im Laufe meiner Jugend hat auch mich irgendwann das Technik-Fieber gepackt! Seitdem schreibe ich für verschiedene Blogs und Magazine und seit Dezember 2019 auch für Dailycoffeebreak.